Ein persönliches Gespräch

bildet die Basis für brauchbare Lösungen

Tanuki

 (3D-Modell)


  • bemalte und teilweise glasierte Figur aus Ton
  • Anonym (aus Japan), Anfang 21. Jh
  • ca. 10 cm groß
  • Datei: Scan

Tanuki - im Detail

Alle Seiten des Objektes wurden aufgenommen, sodass die Figur rundherum betrachtbar ist

Speziell bei Ausstellungsobjekten ist es oft interessant auch die Unterseite zu sehen

Um den Scan weiter zu verwenden sollte dieser vereinfacht werden

Hier sind drei verschiedene Qualitätsstufen zu sehen für verschiedene Anwendungen

Je kleiner (Datengröße) das Modell wird, umso weniger Details weist es auf

Eine mittelgroße Version des Modells

Eine optimierte und verkleinerte Anzahl der Polygone lässt eine Weiterverwendung in komplexen Anwendungen zu

Um dem Detailverlust stark vereinfachter Modelle entgegenzuwirken kann man Normalmaps erstellen, die den Detailverlust ausgleichen

Vereinfachtes Modell ohne Normalmap

In den meisten Fällen ausreichend, für manche Anwendungen die kleine Modellgrößen benötigen aber zu wenig Detailtiefe

Vereinfachtes Modell mit der Normalmap

Die Vertiefungen und die Oberfläche der Originalfigur können dadurch wiedergegeben werden

Vor allem das auf den Scan treffende Licht zeigt realistischere Reflexionen durch die normalmap

Zum Beispiel: "VR-Museum"


Digital kann schön sein

Lasst uns zusammen arbeiten

Erschaffen wir etwas Neues

Kontakt