Ein persönliches Gespräch

bildet die Basis für brauchbare Lösungen

Virtual Reality, Virtuelle Realität, VR

Virtual Reality ist neben Teil der Forschung und Unterhaltungsindustrie ein brauchbares Mittel um Inhalte auf eine intuitive und interaktive Art zu vermitteln. Die Anwendungsgebiete sind weitreichend, die Möglichkeiten noch lange nicht ausgeschöpft. Speziell die Verbindung von Photogrammetrie-Inhalten und virtuellen Umgebungen hat großes Potential.

Die von uns erstellten VR-Simulationen konzentrieren sich auf ein immersives Erlebnis und Vermittlung von Wissen.

Wir entwickeln von einfachen VR-Anwendungen für Smartphones und Tablets bis hin zu komplexen Simulationen für High-End-Geräte.

Eine spürbare Präsenz in der virtuellen Umgebung zu erreichen, so wie die einzigartigen Möglichkeiten von VR effektiv und sinngebend zu nutzen steht bei unseren Trainings und Simulationen im Vordergrund.

"Virtual Reality" (auf Wikipedia)

Aufbau einer VR-Simulation

VR-Systeme und deren Anwendung

 

Vom Papier zur Simulation

Nach einer Sondierung, wofür man VR verwenden will und was man sich von einer entsprechenden Anwendung erwartet, werden die Elemente der Simulation skizziert.

Die vier großen Elemente skizzieren:

  • Die virtuellen Räumlichkeiten in der sich der Benutzer befinden soll können modelliert, gescannt, abstrakt detailliert, klein, groß usw. sein.
  • Die Steuerung und Fortbewegung in der virtuellen Welt reicht von Motion Capture mit Controllern, bis hin zu Erlebnissen in sitzender Position völlig ohne Interaktion. Je nach Simulation gibt es verschiedene Fortbewegungsmöglichkeiten.
  • Interaktion, Aufgaben, Wege, gesperrte Bereiche, Punktesysteme, User Interface etc. werden überdacht und bereits in die Skizzierung miteingebracht.
  • Szenarios zum Befüllen der virtuellen Umgebung mit Details, Objekten, Animationen, Atmosphäre.

 

Nach der Skizzierung auf Papier folgt der Bau eines Prototypen:

  • Je nach Simulation werden Räume modelliert, Steuerungen erstellt, Bereiche und Räume definiert, Objekte gescannt, usw.
  • Nachdem alle gewünschten Elemente zusammengefügt und miteinander vernetzt sind, wird die Anwendung oder Simulation getestet und angepasst.
  • Sobald der Prototyp funktioniert werden weitere Individualisierungen und Optimierungen angedacht, dem Kunden präsentiert und im Detail besprochen.

 

Optimierung und Feinschliff:

  • Nach Testläufen mit dem Kunden und einzelner Anpassungen wird die Anwendung oder Simulation finalisiert.
  • Weitere Objekte werden hinzugefügt, grobe Scans werden verfeinert, Leistung optimiert, Räumlichkeiten detaillierter dargestellt, weitere Funktionen und Interaktionen eingebaut, usw.
  • Nach der Fertigstellung des Produktes werden zahlreiche Tests und Vervollständigungen durchgeführt, bis das Produkt den vereinbarten Ansprüchen des Kundens sowie unseren eigenen Ansprüchen gerecht ist.

 

Je nach Umfang einer Simulation dauert der gesamte Prozess - vom ersten Gespräch bis zum benutzbaren Endprodukt - zwischen wenigen Tagen und mehreren Wochen.

 

Zurück zur Einleitung

VR-Systeme und deren Anwendung

Hauptbeispiele für Virtual Reality

 

Unterschiedliche Systeme für unterschiedliche Anwendungen

Je nach Anwendungsgebiet eignen sich unterschiedliche VR-Systeme:

Smartphone Systeme die lediglich ein Smartphone und ein Gehäuse benötigen sind kostengünstig und bieten unkomplizierte und schnelle Lösungen für VR an. Wir verwenden diese Systeme vorwiegend zur reinen Darstellung von Scans und 360° Medien mit einer simplen Interaktion und einem simplen virtuellen Interface.

 

Eigenständige Systeme die kein Smartphone und keinen PC benötigen eignen sich für Anwendungen und einfache Simulationen, ohne große Herausforderungen an Grafik und Komplexität. Einerseits ungebunden an den Ort und andererseits trotzdem eine verbesserte Leistung im Gegensatz zu VR-Anwendungen auf Smartphones sind diese Systeme interessant für einfache Trainings und Produktpräsentationen.

 

PC-gebundene Systeme ermöglichen die umfangreichsten und grafisch herausragendsten Simulationen. Wenn auch an einen vordefinierten Ort gebunden, ist eine minutenschnelle Installation vor Ort möglich und der Betrieb auch mit einem Laptop möglich. Wir verwenden vorwiegend leistungsstarke VR-Systeme, da diese für Simulationen, Trainings und Produktpräsentation eine große Komplexität mit hohem Detailgrad ermöglichen und einen hohen Grad an Immersion unterstützen.

 

Entwickeln von Virtual Reality Anwendungen und Simulationen ist für alle Systeme möglich. Innerhalb der unterschiedlichen VR-Systeme gibt es viele Anbieter. Wir haben die meisten der Systeme und Anbieter getestet und uns auf ein paar davon fokusiert. Wenn der Kunde ein spezielles System eines speziellen Anbieters wünscht entwickeln wir natürlich auch dafür.

Zurück zur Einleitung

Zurück zum Aufbau einer VR-Simulation

Hauptbeispiele für Virtual Reality

 

Brandschutz-Training

Immersive Demo für Brandschutz


Diese Simulation im Detail

Klettersimulator

Eine reale Kletterwand in VR


Diese Simulation im Detail


 

VR-Museum

Ein virtuelles Museum mit "realen" Objekten


Diese Simulation im Detail


 

Digital kann schön sein

Lasst uns zusammen arbeiten

Erschaffen wir etwas Neues

Kontakt